Kai Capital Management erwirbt HADA Kunststoffverarbeitung und Tropen Kunststofftechnik und baut den Bereich Spritzguss mit Kai Plastics aus

Durch notarielle Verträge vom 30. und  31. Januar 2017 hat Kai Capital Management  alle Gesellschaftsanteile an der

                                      HADA Kunststoffverarbeitung GmbH & Co KG, Troisdorf
und an der
                                      Tropen Kunststofftechnik GmbH, Lüdenscheid

übernommen und hat den neuen Spritzgussverbund

                                      Kai Plastics (kaiplast.de) gegründet.

HADA (www.fa-hada.de) und Tropen (www.tropen-kunststofftechnik.de) sind seit vielen Jahren im Kunststoffbereich auf dem Gebiet des Spritzgusses und verbundener Serviceaktivitäten tätig. Beide Unternehmen betreuen aus Nordrhein-Westfalen heraus Kunden im ganzen Bundesgebiet und im angrenzenden Ausland. Die Kunden stammen aus unterschiedlichsten Branchen mit Schwerpunkten in den Bereichen der Elektrotechnik und der Automobilzuliefererindustrie.

Beide Unternehmen wurden vor Jahren von den heutigen geschäftsführenden Gesellschaftern, Herbert Klebe bei HADA, und Christoph Schwinning bei Tropen, übernommen. Herr Klebe veräußert HADA aus Altersgründen und wird sich zeitnah in den Ruhestand zurückziehen. Herr Schwinning wird in Zukunft alle Spritzgussaktivitäten von Kai Capital Management verantworten. Dazu wird er Alleingeschäftsführer bei HADA und Tropen sowie bei dem mit erworbenen Werkzeugbau Axmann GmbH (www.axmanngmbh.de) und weiterer Geschäftsführer bei der Kunststoffverarbeitung Frohn (www.frohn-kunststoff.de), die seit Jahren zu Kai Capital Management gehört. 

Christoph Schwinning hat seinerseits einen Minderheitsanteil an der KCM Frohn Verwaltungs GmbH übernommen, in der Kai Capital Management die Spritzgussaktivitäten zusammengefasst hat. Die neu gestaltete Spritzgussgruppe verfügt an mehreren Standorten über einen umfangreichen Maschinenpark, einen eigenen Werkzeugbau sowie manuelle als auch maschinelle Montagekapazitäten.

 

Über Kai Capital Management

Kai Capital Management erwirbt als Industrieholding kleine und mittelständische Unternehmen, insbesondere aus sogenannten Nachfolgesituationen. Die Beteiligungsunternehmen werden von Kai Capital Management mindestens mehrheitlich erworben und gemeinsam mit der operativen Geschäftsführung nach unternehmerischen Grundsätzen geführt. Dabei steht die mittel- und langfristige Entwicklung der Beteiligungen im Vordergrund.

 

Kontakt:

Kai Capital Management GmbH & Co. KGaA
Valentin Reisgen
Neuer Zollhof 2
40221 Düsseldorf
reisgen@kaicap.de
Tel. +49 (0) 211 38 54 64 50

Anmeldung